Extreme Board. Porn video file sharing links here
Extreme board recommends! All in ONE!
facial abuse

 

 

Buy Fileboom via us and get Free VIP status on Extreme-board.com (VIP status + Memberz Zone+Premium days af Fboom.me)


1 month 16.95 USD


3 months 41.95 USD


1 Year 113.95USD

As a VIP member you will see all hidden links to file hosts, XXX Passwords & Backdoors, Necro porn fantasys .

 

Go Back  

Extreme Board. Porn video file sharing links here > Extreme-Board > Forced Sex board > Deutsches Rape-Fantasy-Geschichten-Board


Notices

We are looking for new Moderators!
Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #11  
Old 12-31-2017, 12:57 PM
Stiefel50 Stiefel50 is offline
Trusted user EB
 
Join Date: Dec 2016
Posts: 119
Rep Power: 34
Stiefel50 is an unknown quantity at this point
Default Re: Tatjana, Natascha und die Italiener von Ghostwriter70

Teil 7

Lucia war in Rage. Caremi wollte sie um ihr Geld bringen. Das konnte sie sich nicht bieten lassen. Sie ging zum Van. Darin befand sich die gesamte Ausrüstung der Söldnerinnen. Armeekleidung, kugelsichere Westen, Handgranaten und ein ganzes Arsenal an Waffen und Munition. Maschinengewehre und Patronenteppiche. Lucia checkte den Bestand und griff sich zunächst die Tasche mit den Kleidungsstücken.

„Dafür werden er und seine Leute büßen“, sprach sie zu sich selbst.

*****************

Natascha wurde losgebunden. Caremi stand mit einigen Leuten herum. „Fesselt sie dort drüben ans Bett. Die hat erst mal genug. Wenn einer will, kann er sie sich nehmen. Jeder kann jederzeit alles mit ihr machen.“

Natascha wurde zum Bett geschleift, selbstständig gehen konnte sie nicht mehr. Die Männer warfen sie aufs Bett und fesselten ihr die Arme und Beine an die Bettpfosten, dann ließen sie in Ruhe.

Natascha überlegte: „Irgendwie müssen wir hier heraus kommen. Tatjana wird von den vier gestiefelten Weibern fertig gemacht. Ich muss mir etwas einfallen lassen, so geht es nicht weiter.“ Ihr einst makelloser Körper war übersät mit Striemen und blauen Flecken. Caremis Leute hatten jede Faser ihrer Brüste durchgeknetet. Keine Stelle ihres Körpers war ausgelassen worden. Nur das hübsches Gesicht war verschont worden. Die schwarzen Haare hingen nass an ihrem Kopf, durchgeschwitzt und immer wieder aus Wasserkübeln übergossen. Trotz allem bot sie einen erotischen Anblick. Nackt und an allen Vieren ans Bett gefesselt sollte sie nun für Caremi Leute zum Freiwild werden. Jeder sollte mit ihr machen können was er wollte und wann er wollte. Die Männer sollten nun ihre eigenen Phantasien ausleben können.

******************

Tatjana konnte nach all ihren Orgasmen nur noch stöhnen. Kitty rutschte nun unter sie während Ling vor ihr stand. Beide hatten Strap-on angelegt. Tatjanas Augenlieder waren schwer und sie sah nur verschwommen. Halb bewusstlos starrte sie auf Kitty und Ling.


„Entspann dich und genieße es“, flüsterte Trish ihr ins Ohr. Trish griff Lings Plastik-Phallus und half ihr diesen in Tatjana einzuführen. Diese hob den Kopf und stöhnte als der fette Schwanz in sie eindrang und tief hinein glitt. Mit beiden Händen packte Ling Tatjanas Hüften und begann sie mit ihrem Dildo zu ficken. Im nächsten Moment teilte Kitty mit ihren Händen die Pobacken der Blonden und rammte ihren Dildo von hinten in sie hinein.


„AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHH!NEINNNNNNNNNNNNNNNNNN! , schrie Tatjana, als Kitty den künstlichen Penis immer tiefer und tiefer von hinten in sie hineinschob. Tatjana bockte wie eine wilde Stute, doch dadurch drang Kitty nur noch tiefer in sie ein. Tatjana war nur noch eine hilflose Sexsklavin in der Mitte eines lesbischen Sandwiches und jeder außer ihr genoss es. Ling und Kitty fickten die nunmehr hysterische Tatjana weiter und weiter bis sie mit hervorquellenden Augen den Kopf in den Nacken warf und nur noch ein Röcheln verlauten ließ. Dann wurde es dunkel um sie herum, sie hatten die Agentin bis zur Bewusstlosigkeit durchgefickt. Plötzlich betrat Lucia den Raum. Sie hatte sich mittlerweile umgezogen und hatte eine große Tasche dabei. Sie gab Trish ein Zeichen, weil sie nicht von der Kamera gesehen werden wollte.

„Ich wollte euch nicht stören, aber mach eine Video-Endlosschleife von der Orgie hier. Wir müssen hier noch etwas erledigen.“

Lucia sah jetzt aus wie eine Ninjakämpferin. Hautenge schwarze Kampfklamotten und kugelsichere Weste. Am Gürtel Handgranaten und an jeder Hüfte eine Automatik.

„Wenn ihr fertig seit, zieht euch um. Die Waffen holen wir dann. Caremi hat nicht bezahlt und wollte mir an die Wäsche.“

Ling, Trish und Kitty zogen sich schnell die Kampfklamotten an. Sie sahen alle ziemlich geil aus mit ihren großen Brüsten in den engen schwarzen Tops und den Westen darüber. Sie gingen zum Van und jede nahm sich UZI-MP und eine Heckler & Koch MP5SD mit Schalldämpfer.

„So, Mädels nun wollen wir uns mal holen, was und zusteht. Zuerst legen wir die Bande um, Caremi überlassen wir den beiden abgefickten Flittchen. Die haben sicherlich noch einiges mit ihm vor“, meinte Lucia.

Die Vier gingen nach oben und sahen als erstes eine Gruppe von fünf Männern vor dem
Fernseher.

„Die Blonde ist der Wahnsinn, so ein Weib hab ich noch nie gehabt“ feixte einer und war gerade dabei sich selbst zu befriedigen. Ein anderer bemerkte Ling und Kitty und griff in seine Jacke. Die beiden ließen der ganzen Gruppe keine Chance, alle fünf wurden von den beiden von der H&K durchsiebt, bevor sie überhaupt nachdenken konnten. Zur gleichen Zeit hatten Trish und Lucia eine andere Gruppe von sechs Männern beim Kartenspielen überrascht und ebenfalls kurzen Prozess gemacht. Nun waren noch vier Gangster übrig. Ling bemerkte einen der Typen, als er gerade aus einem der Räume herauskam. Sie schlich sich von hinten heran und drückte ihm den Lauf in die Nieren. Mit der linken Hand nahm sie dann ihre Automatik mit Schaldämpfer und drückte ihm den Lauf an die Schläfe. Ein kurzer Ruck und auch der war erledigt. Lucia schlich sich an Caremis Büro heran. Der saß hinter seinem Schreibtisch und unterhielt sich mit zwei seiner Leute. Sie winkte kurz Trish heran, öffnete die Tür und beide sprangen herein. Die beiden Typen versuchten noch ihre Kanonen zu ziehen, doch es blieb dabei, beide wurden ebenfalls kurzerhand erledigt. Caremi hatte sich vor Schreck auf den Boden geworfen und lag nun zitternd unter seinem Schreibtisch.

„Steh auf du Schwein!“ befahl Lucia und drückte ihm die MP zwischen die Schulterblätter. „Tresor öffnen und die Rechnung bezahlen!“

Caremi gehorchte ohne Gegenwehr und öffnete den Tresor. Lucia nahm alles mit, was
drin war, viel mehr als vereinbart.

„Brauchst sowieso nichts mehr“, stellte sie für Caremi fest.

Während dessen beobachteten Ling und Kitty wie Natascha gerade von einem der Typen
durchgenommen wurde. Sie sahen sich beide an.

„Die haben sie aber ganz schön bearbeitet“, stellte Ling trocken fest.

„Okay, dann wollen wir mal“, fügte Kitty hinzu. Da der Typ unbewaffnet war betraten sie seelenruhig den Raum. Nataschas Augen weiteten sich, als sie die beiden vor ihrem Peiniger bemerkte.

„Na, jetzt hast du aber genug gefickt“, stellte Ling kurz und knapp fest und legte ihn um.

Der Typ sackte zusammen und blieb auf Natascha liegen. Danach verließen die beiden den Raum und gingen ebenfalls in Caremis Büro, wo Trish und Lucia gerade fertig waren den Tresor auszuräumen. „Alle erledigt“, machte Kitty kurz Meldung.

„Was geschied mit dem hier?“ fragte Trish, die Caremi in Schach hielt.

„Den überlassen wir den beiden Nutten, fesselt ihn das Kreuz, an dem er die eine ausgepeitscht hat!“, befahl Lucia.

„Hey, das könnt ihr nicht, das geht doch nicht, das dürft ihr nicht!“, protestierte Caremi.

„Na ja, ich denke schon!“, erwiderte Lucia. Die Vier stießen ihn nun mit ihren Waffen direkt zum Kreuz, doch Caremi wählte eine andere Variante. Wenn er schon sterben musste, dann nicht durch die Rache von Natascha und Tatjana. Er drehte sich ruckartig um und griff den Lauf von Lings MP. Ling war so überrascht, dass er ihr die MP entriss worauf die anderen drei das Feuer eröffnen mussten und sämtliche Magazine leerballerten. Caremi blieb zuckend liegen und war erledigt.

„Okay, das war’s dann wohl.“ Alle vier klatschten sich ab. „Wieder ein Auftrag erledigt, wenn auch mit nicht geplantem Ausgang.“

„Was machen wir mit den beiden Gehimdienstschlampen?“, fragte Trish.

„Geht runter und macht die Blonde los. Die ist eh bewusstlos. Bevor die wieder zu sich kommt sind wir weg. Ihre Freundin kann sie später selber befreien“, schlug Lucia vor.


Ling, Trish und Kitty gingen nach unten. Tatjana lag halb benommen am Boden und konnte die drei nur verschwommen sehen. Trish löste ihre Hände vom Wandhaken und gab ihr einen langen Kuss. „Bye, bye Blondie.“ Dann gingen sie.

Draußen wartete Lucia im Van und weg waren sie. Tatjana rappelte sich langsam auf. Gehen war kaum möglich. Nackt kroch sie die Treppe herauf. Die Schäfte ihrer Thigh-High-Boots schrappte hörbar über den Boden. Oben sah sie die Arbeit der vier Söldnerinnen und rief nach Natascha, erhielt aber keine Antwort!

„Natascha!“, rief sie mehrmals, dann vernahm sie ein Röcheln.

„Hier! Hilf mir!“

Tatjana sah ihre Freundin unter dem toten Mann liegen und befreite sie aus ihrer misslichen Situation. Die beiden vielen sich erschöpft in die Arme.

„Okay, das war’s. Lass uns abhauen“, flüsterte Tatjana.

Draußen stand ein Hummer H1. Der Schlüssel steckte und die beiden machten sich davon.

ENDE

Tatjana und Natascha bekamen erst einmal Urlaub. Natascha erholte sich zunächst zu Hause von ihren Blessuren, während Tatjana in die Karibik flog, um sich an einem Privatstrand von den Strapazen zu erholen. Der nächste Fall ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Lucia, Ling, Kitty und Trish setzten sich nach Sizilien ab und kamen bei einem befreundeten Mafiapaten unter. Auch sie genossen die Sonne auf ihrer Haut, am Pool liegend, schwärmten die Vier von ihrem Rendevouz mit Tatjana.

„Vielleicht sollten wir sie von der Mafia entführen lassen, dann können wir sie noch einmal verhören und zu unserer Sexpuppe machen“, schlug Ling vor.

„Aber erst sind wir dran“, bemerkte einer der Mafiatypen faste sich in den Schritt und deutete auf seine Kollegen.

„Keine schlechte Idee ...“, grummelte Lucia „wirklich nicht schlecht … na ja mal sehen ..."

Alle lachten und ließen die Champagnergläser klirren.

„Wirklich keine schlechte Idee“, überlegte Lucia.

Last edited by Stiefel50; 01-03-2018 at 07:25 PM.
Reply With Quote

------ You can help a EXTREME BOARD and get a VIP access ------
  #12  
Old 12-31-2017, 01:30 PM
Stiefel50 Stiefel50 is offline
Trusted user EB
 
Join Date: Dec 2016
Posts: 119
Rep Power: 34
Stiefel50 is an unknown quantity at this point
Default Re: Tatjana, Natascha und die Italiener von Ghostwriter70 – wieder komplett

Allen ein gutes Jahr 2018!!!
Reply With Quote
  #13  
Old 01-11-2018, 01:29 AM
stefan01 stefan01 is offline
 
Join Date: Dec 2009
Posts: 1
Rep Power: 109
stefan01 is an unknown quantity at this point
Default Re: Tatjana, Natascha und die Italiener von Ghostwriter70 – wieder komplett

Sehr schöne Idee mit den Stiefeln, gerne mehr und wenn sie dann auch noch mit "Flüssigkeiten" gefüllt werden...
Danke und weiter so
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


linkindexxx.com | Extreme Board Friends

All times are GMT +2. The time now is 04:43 PM.


Design By: Icehawk
Powered by vBulletin® Version 3.8.6
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

DISCLAIMER: The Extreme-Board site and staff do not encourage or condone the spanking or punishment of real children or any other form of child abuse.
Anyone requesting or posting images of real children will be banned and reported to their countries authorities for distributing and/or soliciting child pornography.

The contents of these forums are intended to provide information only. Nothing in these forums is intended to replace competent professional advice and care. Opinions expressed herein are those of individual members writing in their private capacities only and do not necessarily reflect the views of the site owners and staff. If you are the author or copyright holder of an image or story that has been uploaded without your consent please Contact Us to request its removal.